Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Das Scheitern der PKW Maut in Deutschland kann nicht wirklich überraschen.

    Die Tatsache, dass ausländische Nutzer der Autobahnen durch dieses fadenscheinige System des Verkehrsministers benachteiligt worden wären, liegt auf der Hand.
    Insoweit ist das Urteil des EUGH schlüssig und völlig gerechtfertigt.

    Aber ich frage mich eines:

    Könnte man dieses heutige, negative Schlüsselerlebnis für den deutschen Verkehrsminister nicht endlich mal zum Anlass nehmen, ernsthaft über eine andere Finanzierung von Schiene und Straße nachzudenken?

    Tatsache ist, dass Deutschland für das Schienennetz p.a. je Bürger gerade mal 77 € ausgibt.
    In Österreich sind es 218 €, in der Schweiz gar 365 €.
    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahn-schienenbilanz-101.html

    Ich plädiere dafür, dass schnellstmöglich eine PKW-Autobahnmaut für alle Nutzer eingeführt wird und die erzielten Erträge vorrangig in den seit Jahrzehnten verschleppten Ausbau des Schienennetztes gesteckt wird.

    Außerdem bedarf die Straßenmaut…
  • Neu

    Hallo liebes Forum,

    ich habe mal eine Frage zum Sparpreisticket.
    Ich weiß, dass für dieses Ticket Zugbindung besteht und dass die Zugbindung aufgehoben wird, wenn die Verspätung mehr als 20 Minuten beträgt.

    Nun meine Frage:
    Wie ist es, wenn auf der Internetseite der Bahn angekündigt ist: sehr hohe Auslastung des Zuges erwartet, wenn möglich eine andere Verbindung wählen.
    Ich hab solche Hinweise schon öfter gelesen, speziell, wenn der ICE wieder mal nur mit halber Wagenzahl fährt.

    Ist in solchen Fällen die Zugbindung noch wirksam oder ist sie aufgehoben?

    Ich hab diese Frage schon 2 Mitarbeitern der DB gestellt und hab tatsächlich 2 unterschiedliche Antworten erhalten :thumbdown: .

    Wer kennt sich aus?

    Schönes WE und viele Grüße
  • Schönen Guten Abend ,lieber Goofy, :)

    hier kommt eine E i l m e l d u n g,die dich sicher interessieren dürfte,und die ich dir und den anderen Forumskollegen nicht vorenthalten möchte:

    Am letzten Fretag habe ich per mail eine dringende Mail an das BVM=Bundesverkehrsministerium gerichtet,da ich wissen wollte,wieviele Schienenkilometer seit der Wende stillgelegt wurden!
    Heute nun kam die Antwort aus dem Ministerium! Die darin veröffentlichten Zahlen ,sind für mich ,geradezu besorgniserregend!

    Hier nun,für dich,diese ,mir vom Bundesverkehrsministerium genannten und amtlicherseits bestätigten Zahlen:

    es wurden seit der Wende 1989 ca 6500km(!!!) des gesamtdeutschen Schienennetzes stillgelegt; das entspricht rund 1/5(!) des Schienennetzes.

    Was nun das Schienennetz der ehemaligen DR betrifft, ist eine Zahl besonders erschreckend! Dies betrifft nur Sachsen-Anhalt:
    Hier sind es rund 50(!!!!!) Prozent des einstmals sehr großen und umfangreichen Schienennetzes der ehemaligen DR,die…
  • Hi allerseits,

    ich hab grad gelesen, dass die Bahn derzeit 19.000 unbesetzte Stellen hat.
    Das ist total viel, hätte ich nie gedacht dass das soviele sind.
    Aber es kommt noch doller:
    in den nächsten 10 Jahren geht die Hälfte der Belegschaft in Rente. Ich frag mich, wie da der Betrieb noch laufen soll.
    https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/imageprobleme-und-ueberalterung-die-bahn-sucht-100-000-neue-mitarbeiter/24437530.html
  • Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,

    als ob die Bahn nicht schon genug Probleme hätte und obwohl der gute Ruf inzwischen längst "perdu" ist, steht der DB jetzt möglicherweise auch noch eine Berateraffäre ins Haus.

    Nach Insiderberichten sollen frühere Konzernvorstände, so auch Ex- Chef Grube, ohne Wissen des Aufsichtsrates hoch dotierte Beraterverträge bekommen haben.

    Nach den bisherigen Erkenntnissen soll es sich hierbei um mehr als 20 Verträge handeln, bei denen Honorare im Millionenbereich gezahlt wurden.
    Ob für diese Zahlungen überhaupt Gegenleistungen erbracht wurden, ist unklar.

    Inzwischen wurde der Bundesrechnungshof mit entsprechenden Ermittlungen beauftragt.

    näheres hier:
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Bahn-untersucht-auffaellige-Beratervertraege-article21071419.html

    Schönes WE und LG
    Lena

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Welche Konsequenzen hat das Scheitern der PKW Maut?

1

goofy

Unendliche Geschichte-Stuttgart 21

13

4yg

Zweifelsfrage zum Sparpreisticket

2

goofy

Sehr Schöne videos in 4K:) Traumberuf Lokführer

71

Roran_Hammerfaust

Weiterbildung bei der deutschen Bahn

6

Roran_Hammerfaust

Letzte Aktivitäten