Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Welcher Pendler kennt das nicht:

    Morgens und abends ist die S-Bahn proppenvoll , keine Chance auf einen Sitzplatz, nicht einmal vernünftig stehen ist möglich.

    Dies könnte sich in Zukunft möglicherweise ändern:
    Die DB plant einen Pilotversuch in der Nürnberger S-Bahn und bietet dort Platzreservierungen für 1 € je Fahrt oder 40 € im Jahresabo.

    Das klingt eigentlich sehr verlockend, ich frage mich blos, wie man nach dem Einstieg in eine volle S-Bahn zum reservierten Platz durchkommen soll und, wenn man es geschafft hat, dann sitzt dort natürlich schon jemand .

    Diskussionen und Ärger sind da wohl vorprogrammiert.

    Ich bin mal gespannt, wie der Pilotversuch ausgeht.

    Nachzulesen ist das ganze bei t-online.de vom 06.02.18.

    Schönen Tag an alle!
  • Guten Tag, ich habe eine BahnCard 25. Ich möchte nun ein Ticket für meine Tochter in Deutschland buchen. Ich bin in der Schweiz Zuhause.
    Kann ich über meine Bezahlfunktion ein onlineticket für sie ausdrucken, oder geht das nur per Post. Mich hat verwirrt, dass beim Online-Ticket steht, sie müsse sich mit BahnCard ausweisen. Wie ist das genau?

    Danke für eine zeitnahe Antwort.

    lg Engelsmutter
  • Diesmal war es nicht in Wolfsburg, wie schon öfters passiert, diesmal ist ein ICE versehentlich an seinem planmäßigen Stopp in Uelzen durchgerauscht.

    Immerhin: nach etwa einem Kilometer hat der Lokführer seinen Irrtum bemerkt, hielt an und setzte den ICE zurück in den Bahnhof Uelzen.

    Mit 25 Minuten Verspätung konnte der Zug schließlich seine Fahrt fortsetzen. :D
  • Liebe Mitglieder, seit dem 1.12. sind die Flexpreisfahrtkarten nach Paris erheblich verteuert worden. Kostete ein Flexpreisticket am 30.11.2017 noch 79 E für die Strecke Mainz-Frankfurt-Paris, so wurde es über Nacht auf 110, teilweise 118 E erhöht. Daher ist man praktisch gezwungen, auf reduzierte Fahrkarten zurück zu greifen, also die Sparpreistickets. Doch auch hier eine überraschung zum 1.12. Denn der Preis ist mit BC 50 der gleiche wie ohne Bahncard. Eine Reduktion erhalten lediglich noch die Kunden, die eine BC 25 haben. SInd weiteren Nutzern diese Entwicklung bekannt? Ich halte es für inakzeptabel, dass von einem Tag auf den Anderen eine solche Preissteigerung verhängt werden kann, weil es die Ausnutzung einer Monopolstellung ist, die dies ermöglicht.

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Verspätungsprobleme bei der Bahn

8

Michael52

Letzte Aktivitäten