Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 672.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DB Schaffnerin dreht Pornos im Zug

    Lena - - Medienberichte

    Beitrag

    Ganz interessant, was die Schaffnerin sonst noch so alles in den Zügen praktizierte. Näheres hier: https://www.derwesten.de/panorama/deutschland-sex-skandal-unfassbar-was-bahn-kontrolleurin-trieb-id219469103.html LG an alle Lena

  • Hallo Erwin, nur zur Klarstellung: für mich ist und bleibt die optimale Variante zur Beförderung von Waren aller Art ganz klar, die Schiene. Was ich in meinem Post vom Montag sagen wollte: wenn aus welchen Gründen auch immer, eine Beförderung auf dem Schienenweg nicht möglich ist, dann gebe ich dem Transport durch Schiffe den Vorzug vor der Beförderung mit Lkw. Du hast Recht, eine Schiffshavarie ist kein Pappenstiel. Austretenden Betriebsstoffe im Fluss sind ziemlich übel. Aber, bitte bedenke, w…

  • Noch kurz was zum schmunzeln!

    Lena - - Medienberichte

    Beitrag

    Ich hab grad noch was gefunden, was zum schmunzeln anregen könnte: in einem Interview gab Bahn Chef Lutz zum besten: "Wer depressiv veranlagt ist, sollte besser nicht zur Bahn gehen" https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/bahnchef-richard-lutz-wer-depressiv-veranlagt-ist-sollte-besser-nicht-zur-bahn-gehen/24363068.html Angesichts meiner persönlichen Erfahrungen mit der Bahn möchte ich ergänzen: "Wer Bahnkunde ist, braucht vor allem starke Nerven" So nun aber Schluss für heute! LG Lena

  • Hallo zusammen, zu unserem Thema über die Sanierung der maroden Bahninfrastruktur ist mir noch was eingefallen: Ich denke, dass die Politik so langsam, aber sicher, spürt, dass die Menschen ein Umdenken erwarten, welchen Verkehrsträgern künftig Vorrang einzuräumen ist, speziell bei der Güterbeförderung. Die Ausweitung der finanziellen Mittel zur Sanierung der Bahninfrastruktur könnte ein erster Schritt sein, der Schiene künftig Vorrang vor der Straße einzuräumen. Weitere Schritte sind dringend n…

  • Liebe Kolleginnen und Kollegen, grade hab ich was interessantes gelesen: Zur Sanierung der maroden Schienen und Signalanlagen will der Staat bis 2029 insgesamt 52 Mrd.€ ausgeben. Laut Handelsblatt sollen die bereitgestellten Mittel von bislang 3,5 Mrd.€ p.a. auf bis zu 5,6 Mrd.€ jährlich aufgestockt werden. Diese Vereinbarung habe Verkehrsminister Scheuer mit dem Finanzministerium getroffen. Klingt eigentlich ganz gut oder? Wahrscheinlich müsste man jedoch noch viel mehr Geld in die Hand nehmen …

  • Museumsgleis im Leipziger Hauptbahnhof

    Lena - - Regionales

    Beitrag

    Hallo Markus, vielen Dank für die schnelle,ausführliche und kompetente Antwort. Wow, jetzt haben wir hier im Forum schon 2 Mitglieder, deren Fachwissen herausragend und profund ist ! Da kann unsereiner Komplexe bekommen, wenn ich grad mal ne Dampflok von einer E-Lok unterscheiden kann. Aber: Immerhin kannte ich den Namen "Krokodil" ! Ich wünsche mir sehr, dass Erwin und Du weiterhin hier interessante Details aus dem geschichtlichen, wie auch aus dem technischen Bereich uns Ahnungslosen erklären …

  • Hallo Erwin, ich finde es schön, dass du deine Reihe über wichtige Bahn-Pioniere fortsetzt. Da kann nicht nur ich eine ganze Menge neues lernen, sondern sicherlich die meisten anderen Kollegen hier ebenfalls. Ich wünsche dir auch ein schönes WE und schicke die Grüße zurück von M nach SR Lena

  • Museumsgleis im Leipziger Hauptbahnhof

    Lena - - Regionales

    Beitrag

    Danke für den tollen Tipp. Gleis 24 in Leipzig Hbf. ist also sehr sehenswert! Frage: Ist die Lok E 94 eigentlich das legendäre "Krokodil"?

  • Hallo Erwin, vielen Dank für deinen heutigen Post. Mehrere Kollegen haben ja bereits dein außergewöhnliches Fach-Wissen rund um alle Themen über Bahn und Co. lobend hervorgehoben. Dem kann ich mich nur anschließen. Dein Wissen ist sehr ungewöhnlich und sucht seinesgleichen. Das ist das eine, das andere ist, ich sehe es als große Bereicherung für unser Forum, wenn jemand von Zeit zu Zeit Posts über verschiedenste Bahn-Themen verfasst. Ich persönllch würde mich sehr freuen, wenn du deine Reihe übe…

  • Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen, die Tatsache, dass es bei der S-Bahn Stammstrecke in München sehr oft "hakt" ist nichts neues und damit nicht mehr erwähnenswert. Aber: die meisten Betriebsstörungen gehen auf das Konto der DB (Weichenstörung usw.). Gestern jedoch kam es zu einer außergewöhnlichen Betriebsunterbrechung, die nicht von der DB verschuldet war, aber so kurios ist, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte. Dienstags hat ein Mann eine Bank in München überfallen. Die Polizei ver…

  • Unendliche Geschichte-Stuttgart 21

    Lena - - Medienberichte

    Beitrag

    Hallo liebe Kollegen! Es fast wie die Ironie des Schicksals. Nachdem wir hier erst vor kurzem darüber gesprochen haben, welches Projekt wohl früher fertig wird, der BER oder S21, habe ich heute einen Artikel online gefunden, hier geht es um Artenschutz von Eidechsen, der möglicherweise bei einem Bauabschnitt im Rahmen des S21 der Bahn erhebliche neue Probleme bereiten könnte. vgl. hier: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-21-bahn-bereitet-notloesung-fuer-s-21-vor.c3b82c79-87e6-4c…

  • Unendliche Geschichte-Stuttgart 21

    Lena - - Medienberichte

    Beitrag

    Hallo Erwin, hallo Markus, so, wie Markus die Lage an den Berliner Flughäfen schildert, ist wohl der Neubau BER dem Grunde nach sinnvoll und gerechtfertigt. Allerdings ist es für die deutsche Ingenieurskunst wahrlich kein Ruhmesblatt, wenn man bedenkt, dass der Baubeginn schon im Jahre 2006 erfolgte und eine Fertigstellung weit und breit nicht in Sicht ist. Irgendein Optimist von offizieller Seite verkündete unlängst, dass neuerdings die Eröffnung im Oktober 2020 erfolgen soll *lach*. Ich würde …

  • Unendliche Geschichte-Stuttgart 21

    Lena - - Medienberichte

    Beitrag

    Stimmt, das Projekt Stuttgart 21 ist in den Medien schon länger keine Zeile mehr wert. Aber dank der Notiz von Markus wissen wir jetzt, dass zumindest noch bauliche Aktivitäten erkennbar sind. Jedenfalls muss dieses Wahnsinnsprojekt um jeden Preis durchgeboxt werden, weil es die Menschen so wollen. Bin mal gespannt, wie ein Flitzebogen, was zuerst fertig wird: BER oder Stuttgart 21? LG Lena

  • Hallo Erwin, es entspricht auch meiner persönlichen Erfahrung, dass das Zusammenspiel zwischen MVG und DB innerhalb des MVV recht schwach ausgeprägt ist. Die Information der Fahrgäste über Störungen im eigenen Bereich läuft, wie schon erwähnt, sehr schleppend. Betriebsstörungen beim anderen Partner innerhalb des MVV werden überhaupt nicht zur Kenntnis genommen und die Kunden stehen dann ohne Info da bzw. müssen sich selbst schlau machen, wie sie weiterkommen können. Übrigens: Der Informationsflu…

  • Hallo Erwin, von der Existenz der sog. Notfallmanager habe ich schon gehört, hatte jedoch bislang noch keine unmittelbare Erfahrungen mit einem von denen. Was du allerdings persönlich beim Gespräch mit einem dieser "Manager" erlebt hast, ist schier unfassbar. Ergänzend zu meinem Post vom Montag wollte ich gerne noch sagen, was mich an der S-Bahn München am meisten nervt: 1. Wenn es zu Störungen kommt, dann stehen alle Fahrgäste ratlos auf dem Bahnsteig. Informationen, wie es denn weitergeht, kom…

  • Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen, nach meinem "gefühlten" Kenntnisstand macht kaum eine andere Bahnstrecke durch eine derart hohe Ausfallquote auf sich aufmerksam, wie die S-Bahn Stammstrecke in München. Auf der sog. Stammstrecke müssen praktisch alle S-Bahnen auf ihrem Weg durch München fahren. Kaum eine Woche vergeht ohne gravierende Störung. Zuletzt heute war die Strecke zwischen 13 und 15 Uhr wegen einer Signalstörung komplett gesperrt. https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_857…

  • Hallo Erwin, Du hast völlig Recht, die Bahn sollte sich um ihre eigentlichen Aufgaben kümmern: den Bahnbetrieb in Deutschland und zwar in einem Rahmen, der die Kunden zufrieden stellt. Anlagen in ausländische, risikobehaftete Investments sind auch aus meiner Sicht nicht zu rechtfertigen und völlig inakzeptabel. Jetzt kommt es darauf an, den Schaden klein zu halten. Mittlerweile hat man die Erwartungen an einen möglichen Verkaufserlös für Arriva schon heruntergeschraubt. Inzwischen "träumen" die …

  • Hallo zusammen, ich hab grade einen Artikel gefunden, der ein wenig Licht in die Frage der Wirtschaftlichkeit von Arriva bringt: https://www.zeit.de/mobilitaet/2019-04/deutsche-bahn-arriva-verkauf-fernverkehr-investitionen hiernach ist Arriva zwar profitabel, erwirtschaftet jedoch nur bescheidene Gewinne. So verdiente Arriva im Jahre 2018 300 Mio € (vor Steuern und Zinsen). Dividenden wurden in den Jahren 2010 bis 2017 nicht an die DB ausgeschüttet. In der Jahres-Bilanz 2018 des DB Konzerns ist …

  • Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen, also ich muss ja sagen, der Verkauf von Arriva entwickelt sich so langsam für mich zu einer höchst spannenden Angelegenheit. Wenn es stimmen sollte, dass die DB in 2010 die Beteiligung für "nur" 2,8 Mrd.€ gekauft hat und andererseits Minister Scheuer bzw. die DB nunmehr 5 Mrd.€ erzielen möchten, dann muss ich schon sagen , das ist rechtlich eigentlich "sittenwidrig" bzw. "Wucher". Scheuers Kaufpreisvorstellung wäre annähernd 200 % der seinerzeitigen Erwerbsk…

  • Hallo Erwin, Arriva ist mir persönlich nur vom Hörensagen bekannt. Ich weiß jedoch, dass Arriva in Großbritannien stark vertreten ist. Dass diese Gesellschaft auch Linien in Niederbayern betreibt, war mir völlig unbekannt. Allerdings genießt diese Eisenbahngesellschaft offenbar bei den Kunden einen guten Ruf. Dies ist wohl auch der Grund, weshalb Minister Scheuer sich durch den Verkauf ein gutes Geschäft versprach. Ich gehe davon aus, dass Hr.Scheuer den Wert von 5 Mrd.€ durch ein seriöses Gutac…