Bahncard 25 1+4 Probe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bahncard 25 1+4 Probe

      Hallo,

      ich habe mir im Internet eine Bahncard 25 1+4 Probe angefordert mit dem Startdatum des 29.09.2012. Dieses Datum sollte auch der Tag meiner Reise sein. Leider hat sich die Abreise jetzt beruflich auf den 28.09.2012 verschoben. Nach Rückfrage bei der Bahncardhotline wurde mir gesagt ich solle einfach eine neue Bahncard beantragen und die alte zurückschicken weil man nichts mehr ändern könnte.
      Nach Rückfrage via Email wurde mir jedoch gesagt das die Bahncard 25 1+4 vom Umtausch ausgeschlossen sei. Es kann doch nicht sein das so ein kleiner Fehler mich jetzt 29€ kostet. Gilt hier nicht das 14-tägige Rückgaberecht? Um ein Beförderungsgesetz kann es sich nicht handeln da ich ja kein Ticket gekauft habe.
    • Fernabsatzgesetz

      Ich denke, dass der Abschluss von Verträgen ( auch der mit der Bahn) über das Fernabsatzgesetz geregelt ist. Dies bedeutet, dass alle Verträge die über das Internet abgeschlossen werden mit einem 14tägigrm Widerrufsrecht verbunden sind.
      Auch wenn in den AGB was anderes steht, das Gesetz steht über den AGB.

      Die Bahncard darf nur nicht benutzt worden sein. That's all.

      Das sagt die deutsche Rechtsprchung. Was sagt die Bahn dazu?
    • Tilly schrieb:

      Ich denke, dass der Abschluss von Verträgen ( auch der mit der Bahn) über das Fernabsatzgesetz geregelt ist. Dies bedeutet, dass alle Verträge die über das Internet abgeschlossen werden mit einem 14tägigrm Widerrufsrecht verbunden sind.
      Auch wenn in den AGB was anderes steht, das Gesetz steht über den AGB.

      Die Bahncard darf nur nicht benutzt worden sein. That's all.

      Das sagt die deutsche Rechtsprchung. Was sagt die Bahn dazu?


      Da das ganze Thema Sparpreis, Bahncard und andere Sonderangebot usw. in den AGB geregelt sind, die wiederum Teil der Allgemeinen Beförderungsbedingungen die wiederum auf der Eisenbahnverkehrsordnung (EVO) aufgebaut ist, wird das Fernabsatzgesetz sicherlich in eine Art und weise aufgehoben sein. Andernfalls hätte die Rechtsabteilung der Bahn schon längst etliche Klagen am Hals und hätte verloren. Weiterhin hat das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) auch seine Augen auf die Bahn

      Die Bahn sagt dazu:

      6. Umtausch, Erstattung, Ersatz
      6.1 Die "Probe BahnCard 25 1+4" ist von Umtausch und Erstattung sowie dem Erwerb einer
      BahnCard einer höheren Wagenklasse oder einer höheren Rabattstufe bzw. einer BahnCard
      100 ausgeschlossen.
      6.2 Für eine abhanden gekommene "Probe BahnCard 25 1+4" wird keine Ersatzkarte gem.
      Nr. 2.7.3 der BahnCard-Bedingungen ausgestellt.


      Quelle: Beförderungsbedingungen für Aktionsangebote der DB Fernverkehr AG (Aktionsangebote)


      Allerdings hab ich keine Rechtswissenschaften studiert^^