Pendeln mit Bahncard - wie sinnvoll ist das denn?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pendeln mit Bahncard - wie sinnvoll ist das denn?

      Hallo Gemeinde,

      ich muss neuerdings zur Arbeit pendeln und habe mich am Bahnschalter nach Möglichkeiten erkundigt Kosten zu sparen. Der Mann am Schalter wollte mir gerne sofort eine Bahncard50 für diesen Zweck verkaufen und rechnete mir vor wie schnell sich die Karte amortisiert hat. Soweit so gut.

      Naiverweise bin ich davon ausgegangen, dass ich auf jede Fahrkarte nun 50% Nachlass bekomme. Vergeblich habe ich dann am Automaten Tarife für Bahncard-Kunden zu Zeitkarten gesucht. Nur Tagesfahrten waren zu finden.

      Auf Nachfrage stellte sich heute heraus, dass ich für jeden Tag Einzelfahrtkarten kaufen muss! Das stelle ich mir nun folgendermaßen vor:

      Ablaufprozedur am Automaten:

      - Ziel, Zugverbindung, Datum, Bahncard, etc eingeben,
      - Kleingeld einwerfen,
      - Karte wird gedruckt und ausgespuckt.

      Und diesen Vorgang soll ich dann min. 5 Mal pro Woche, 200 Mal im Jahr absolvieren? :evil:

      Frage an die Fachleute, z.B. @Chung : Gibt es keine bessere Möglichkeit?

      Grüße von LP
    • Moin Moin,

      das hängt natürlich von deiner Strecke ab.

      Fährst du nur Nahverkehr oder gar nur Verkehrsverbund?

      Ein Monats oder Jahresstreckenzeitfahrkarte würde sich hier eher lohnen.

      Bei einer Wochenkarte z.B. sparst du in der Regel 1 Tag (also 1 hin und zurück)
      Bei einer Monatskarte z.B. sparst du in der Regel 1 Woche (also 5 mal hin und zurück)
      Bei einer Jahreskarte z.B. sparst du in der Regel 1-2 Monate also 20 - 40 mal hin und zurück)

      Genaue Informationen bekommst du hier:

      bahn.de/p/view/angebot/pendler/zeitkarten.shtml
    • Pendeln mit Bahncard-Lohnt sich das?

      Hallo Lpendler, :)

      ich kann mich den Worten meines Kollegen Chung inhaltlich und sachlich nur voll und ganz anschließen!
      Eine kurze Anmerkung sei mir noch zum Verhalten des Bahnmitarbeiters gestattet:

      Dieser Mitarbeiter hat also mit einer Art "Überrumpelungstaktik" versucht, Dir eine Bahncard 50 zu verkaufen,ohne Dich darauf hinzuweisen,
      daß sich für Dich als Pendler eine Bahncard 50 nicht "rechnet" und daß es fürPendler günstigere Alternativen(Monatskarten,Zeitfahrkarten)
      gibt.
      Solch ein Verhalten zeigt, daß sich manche Mitarbeiter der BahnAG scheinbar selbst mit dem Angebot bzw. der Angebotsvielfalt nicht
      auskennen! Hier müßte meiner Meinung nach die BahnAG ihre eigenen Mitarbeiter in Sachen Tarife, günstige Angebote für Pendler,
      Vor-und Nachteile bestimmter Fahrkarten schulen, damit sie dann den fragenden Kunden kompetente Auskünfte geben können.

      Dies ist aber meine ganz persönliche Meinung.

      Liebe Grüße

      Erwin(Moderator)
    • es ist insofern sinnvoll das du BC comfort punkte sammelst (warum auch immer man mit den pendlertickets keine punkte sammeln kann) und u.U. Bilder fährst bei mir sind es zb bei 6 Fahrten (jeweils in und zurück) mit der BC50 64,80€ und mit dem Pendlerticket 70,20€ ist jetzt nicht die Welt aber auf das Jahr gerechnet lohnt sich das dann doch.