Unberechtigte Fahrpreisnacherhebung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unberechtigte Fahrpreisnacherhebung

      Hallo,

      habe heute einen Brief bekommen, dass ich vor kurzer Zeit an einem Freitag Abend gegen 23:49 Uhr beim Schwarzfahren erwischt wurde und mir eine Fahrpreisnacherhebung nicht ausgehändigt werden konnte. Könnte theoretisch stimmen, allerdings war zu besagtem Zeitpunkt ein Freund bei mir, welcher das Jahresabo Plus besitzt und angeboten hatte mich nach Hause zu begleiten da ich stark alkoholisiert war. An eine Kontrolle kann ich mich nicht erinnern, besagter Freund auch nicht, allerdings sind wir auch mit eben diesem Jahresabo Plus auf der Hinfahrt unterwegs gewesen. Wie verhalte ich mich nun am besten?

      MfG AhornGorilla
    • AHOI AHOI

      Das ist ja mal kurios;-) Habe ich so auch nicht gehört, dass man sich daran nicht erinnern kann.

      Ok, das Verkehrsunternehmen hat ja irgendwoher deine Daten aufgenommen und somit scheint es wohl tatsächlich zu sein, das du ohne gültigen Fahrschein gefahren bist und das du dich noch ausweisen konntest. Allerdings hätte dein Freund ja auch mit berauschten Zustand angeben können, dass du auf dem Ticket mitfährst. Wenn er und auch du das nicht mehr konnten, scheint es wohl als das es so rechtens ist. Aber da was genaues zu sagen, ist wie der Blick in eine Glaskugel....
      Sorry, mehr kann ich dazu nicht sagen.Normalerweise bekommt man immer auch ein Beleg mit.......
      Also einfach nochmal den Freund fragen, was er so weiß??

      Beste Grüße

      USV