Privatbahn und die Tickets?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Privatbahn und die Tickets?!

      Wie ihr wisst gibt es in Österreich die hoffentlich längst schon bekannte Westbahn. Bei der sind die ÖBB Tickets teilweise gülltig.
      Ihr werdet sagen Teilweise?! Ja richtig Teilweise weil Interrail und Eurrail gültig sind sowie irgend ein Verbund (OÖ?!).

      Wie ist es in Deutschland? Wo gibt es eine übersicht welche Tickets wo gülltig sind?
      Sprich City, Nah, Verbund und Fernverkehr. Drüben ist es ja noch schlimmer als bei uns mit den 100x Möglichkeiten.
      Ich kenne von Salzburg das Bayern Ticket die frage ist halt auf welchen Firmen es gülltig ist und wo nicht.

      Und was auch nicht unwichtig ist wo erfährt man ob der Zug ein Klo hat oder nicht? Und nein in Deutschland scheint das nicht selbstverständlich zu sein. :sleeping:
      Mir fallen ein paar Beispiele ein wo das nicht so ist. :cursing:
    • In Deutschland ist üblicher weise jedes DB Ticket in jeder Privatbahn, sofern diese
      nicht auf ureigenster Strecke wie z. B. die Harzer Schmalspurbahn fährt gültig !

      Einzigste mir bekannte Ausnahme bezüglich dem Interconnex der wahrscheinlich auf Grund
      zu wenig angebot ähnlich wie in AT die Westbahn etwa zum halben Preis fuhr und daher
      nur auf eigne Tarife fuhr hat längst seinen Dienst eingestellt. ( Der fuhr nur einmal Leipzig
      - Rostock hin und zurück am Tage ... Querverbindung Ost - West hielt einst gar nur ein Jahr
      mal durch. )

      Es gibt jedoch auch Länder spezifische Tarife, wie z. B. den Niedersachsentarif weil die
      Privatbahnen es sinnvoller fanden das Kilometer genau gezahlt werden sollte ... welche
      dort dann auch die Deutsche Bahn nutzen muß, außer im ein und ausfallenden Verkehr nutzt.
      Zumindest der Niedersachsentarif hat die Bahn im Gegegensatz zum DB Tarif dann ab etwas
      längerer Strecke massiv verteuert ... und von solch Ländertarifen sind dann auschließlich
      nur die Nahverkehrszüge betroffen.
      Denn so etwas nettes wie in AT & CH wo Ticket im Preise im Nahverkehrszügen, IC und Railjet
      gleich gibt es in Deutschland immer noch nicht. Nur im Gegensatz zur ÖBB kann man in
      Deutschland mit Sparticket auf selbiger Fahrtstrecke auch jedweden Nahverkehrszug inklusive
      die der Privaten nutzen ... was in der Sparschiene in AT NICHT geht.

      Das Bayernticket ist ein Länderticket ausschließlich für den Nahverkehr welches außer am
      Wochende auch erst ab 09:00 Uhr gültig ist, mit ihm sollte man sich dann z. B. NICHT zwischen
      München und Salzburg in einem ÖBB IC oder Railjet erwischen lassen.

      Ländertickets sind in Deutschland in der Woche je nach Situation oft schon ab etwa 35 - 60
      Kilometer Entfernung sinnvoller zu nutzen, da immerhin viel Busverkehr zumindest kompletter
      Busverkehr der Verkehrsvebünde nebst anderen enthalten ... jedoch außer Wochends auf
      ab 09:00 eingeschränkt.

      Genauere Info´s nebst zwei anderen Varienten hier:
      bahn.de/p/view/angebot/regio/laender_tickets.shtml

      Hier In Deutschland ist es ja im Grunde nur schlimmer im Sinne von Fahrpreisunterschiede
      zwischen Nah und Fernverkehr ... es kann sich also kein Austrianer oder Schweizer mit nur
      irgendeinem Ticket welches nur im Nahverkehr gilt, mal eben in einen IC, ICE oder Railjet
      setzen und nichgt mal meinen notfalls Nachlösung zu höherem Preise ...
      Ticket ist dafür gänzlich ungültig, und es muß ein komplettes Fernverkehresticket nachgelöst werden.
      Was im IC, ICE, Railjet innerdeutsch dann nur 10% Aufschlag zu normalem Preise bedeutet.
      Jedoch gilt Fernverkehrsticket anderherum in jedwedem Nahverkehrszug auf selber Strecke,
      was im Gegensatz zu in AT auch für Spartickets gilt, welche in Deutschland im Nahverkehr nie
      eine Zugbindung besitzen ... wäret Spar Tickets der DB ihre Zugbindung ab Grenze zu AT & CH
      in beiden Ländern gänzlich aufheben.
    • sofern diese
      nicht auf ureigenster Strecke wie z. B. die Harzer Schmalspurbahn fährt gültig !
      Genau das ist der Punkt wie weis ich ob das der fall ist oder nicht?

      Einzigste mir bekannte Ausnahme bezüglich dem Interconnex der wahrscheinlich auf Grund
      zu wenig angebot ähnlich wie in AT die Westbahn etwa zum halben Preis fuhr und daher
      nur auf eigne Tarife fuhr hat längst seinen Dienst eingestellt. ( Der fuhr nur einmal Leipzig
      - Rostock hin und zurück am Tage ... Querverbindung Ost - West hielt einst gar nur ein Jahr
      mal durch. )
      Der fuhr auch andere Strecken und ich bin selber schon mit gefahren. (InterConnex 2: Dresden – / Zittau – Berlin – Stralsund (– Binz))
      Denn so etwas nettes wie in AT & CH wo Ticket im Preise im Nahverkehrszügen, IC und Railjet
      gleich gibt es in Deutschland immer noch nicht.
      Das führt aber dazu das gewisse strecken von Pendler belegt sind wie Wien -> St.Pölten/ Wiener Neustadt.
      Scheinbar hat sich schon jemand aufgeregt das Linz -> Wels von Pendlern voll sein soll. :whistling:
      Deutschland mit Sparticket auf selbiger Fahrtstrecke auch jedweden Nahverkehrszug inklusive
      die der Privaten nutzen ... was in der Sparschiene in AT NICHT geht.
      Wenn du im vor und oder im nachlauf ein Regionalzug hast kannst du dort jeden benutzen.
      Das Bayernticket ist ein Länderticket ausschließlich für den Nahverkehr welches außer am
      Wochende auch erst ab 09:00 Uhr gültig ist, mit ihm sollte man sich dann z. B. NICHT zwischen
      München und Salzburg in einem ÖBB IC oder Railjet erwischen lassen.
      Bei uns in AT gibt es das "Einfach raus Ticket" das nur in den ÖBB Nahverkehrs Zügen gülltig ist.
      Somit bekommen Reisende und Touristen zb in Graz ein riesen Problem teilweise auch in der Steiermark weil dort es eben auch Privatbahnen gibt. Davon spricht aber niemand schon garnicht in englisch.
      da immerhin viel Busverkehr zumindest kompletter
      Busverkehr der Verkehrsvebünde nebst anderen enthalten ...
      auch im Bayernticket? 8| Bei uns ist NUR der Zug mit drinnen. Genau das ist der Punkt wieso ich so massiv gegen Interrail und Eurail wettere weil man den Stadtverkehr* nicht dabei hat und auch Tage damit verliert wenn man Sightseing macht.
      * Gut die Schnellbahn in Wien ist dabei aber damit ist man trotzdem extrem eingeschränkt.

      Hier In Deutschland ist es ja im Grunde nur schlimmer im Sinne von Fahrpreisunterschiede
      zwischen Nah und Fernverkehr ... es kann sich also kein Austrianer oder Schweizer mit nur
      irgendeinem Ticket welches nur im Nahverkehr gilt, mal eben in einen IC, ICE oder Railjet
      setzen und nichgt mal meinen notfalls Nachlösung zu höherem Preise ...
      Dafür hast du bei uns die "Verbund exklusivität" das heist es MUSS der Verbund Fahrschein verkauft werden auch wenn die ÖBB von den Km her günstiger ist. Die einzige möglichkeit du kaufst dir online einen Fahrschein für die Strecke wo du weist das es mit den ÖBB Ticket günstiger ist. So spare ich ein paar Cent bei jeder fahrt. Und in Wien, Nö, Bgl gibt es 2 Verbünde wo man auch sparen kann wenn man sozusagen eine Station weiter fährt. :sleeping:
    • Ticket in Privatbahn im Zug ziehen

      Zum Thema Privatbahn und Tickets hatte ich auch vor einigen Monaten mal ein interessantes Erlebnis :rolleyes:

      Seit langer Zeit ist es mir bekannt, das man bei der Deutschen Bahn keinen Zug ohne ein gültiges Ticket betreten darf. Es steht mitunter überall an den Zugtüren oder im inneren der Waggons, wer ohne gültiges Ticket einsteigt, gilt als Schwarzfahrer, riskiert eine Anzeige und kann mit einem Bußgeld von 60 EUR oder so ähnlich rechnen.

      Dann stand ich eines Tages plötzlich in einem Regionalbahnhof der Nordwestbahn und wollte am Bahnhof bzw. am Bahnsteig eine Fahrkarte, ein Ticket lösen. Ich bin langsam verzweifelt hin und her gerannt und dann kam endlich eine junge Frau die auch mit der Regionalbahn fahren wollte, die ich fragen konnte: "Entschuldigung, ich kann nirgendwo den Fahrkartenautomat finden...usw." Die Antwort der freundlichen jungen Frau: "Ach, einen Fahrkartenautomaten werden Sie hier auch nicht finden, das Ticket löst man bei der Nordwestbahn im Zug"

      Da war ich erst mal paff. Als ich ihr erzählte, das ich es von der Bahn her so kenne, das man sein Ticket vorher lösen müsste, meinte Sie dann, das ginge vielen so, da sei ich nicht der erste, dem das passiert ?(

      Als die Regionalbahn dann endlich kam und ich einstieg, sah ich auch am Ende des Wagens, den Automaten, wo man sein Ticket ziehen konnte. Eine sehr nette Bahnbegleiterin der Nordwestbahn, merkte auch gleich, das ich fremd war, mich nicht auskannte und war mir behilflich beim Ticket ziehen. Mein Eindruck der Nordwestbahn war sehr positiv, auch die Wagen alle sehr sauber und gepflegt :rolleyes:

      Nun weiß ich zumindest, das man nicht bei allen Gesellschaften gleich als "Schwarzfahrer" gilt, wenn man ohne Fahrkarte einsteigt :D
    • @Neo

      Interrail ist ja auch Fernverkehr Europaweit...
      ... wobei das Ticket im eignen Land nicht mal gilt, bzw. halben Fahrpreis erfordert.
      Zumindest bezüglich so ich es aus der Vergangeheit weiß, welche sich inzwischen
      vielleicht ja auch etwas verändert werden könnte.

      Und da wo in D Stadtverkehr und sonstig in der Regel zumindest alle sonstigen
      Busse in Verkehrsverbünden enthalten sind ... sind ja auch nur Globaltickets
      welche nur in einem Bundesland gültig sind.

      Diesbezüglich habe ich ja auch schon Verbesserungsvorschläge in Form Länder
      übergreifender Natur eingereicht ... da ich ja nicht mal Zentral in einem Lande
      wohne und so in der Regel da selten bis gar nicht Richtung Norden will ...
      ... eher ein intelligentes Länder Übergreifendes gebrauchen könnte.

      Erst ein Ticket bis über Ländergrenze wäre ja nicht schlimm, nur macht dann
      oft ein Länderticket dann im Anschluß schon im Preise weniger Sinn, es verbliebe
      dann nur etwas mehr Flexibilität.

      - - -

      Bezüglich Klo ...

      Gut in der Berliner S-Bahn und auf manch Strecken S-Bahn Strecken in Hamburg
      wo ähnliche S-Bahn Klapperkisten wie auch in Wien fahren gibt es kein WC.
      Ausnahmen ja z. B. Flughafen - Wien Mitte - bis Praterkreuz? ähnliche wie in Deutschland.
      Doch diese waren ja im Ursprung ja auch im städtischen Besitz, doch in der
      Regel betreibt inzwischen überall die DB die S-Bahn und da sind es schon ganz
      andere Züge wo auch alle mit mehreren WC´s ausgestattet sind.

      Das betrifft dann nur jene welche ihre Stromzuführung nicht via Oberleitung
      sondern unten an der Schiene haben, und somit nur Berlin und die älteren von
      der Stadt stammendé in Hamburg... sonst nirgends wo weiter in Deutschland.

      Doch in der Regel betreibt die DB die S-Bahnen mit solchen Zügen ...
      images.fotocommunity.de/bilder…615-8050-9451cb7ecadd.jpg
      ... die S5 in Hannover z. B. fährt so vom Airport über Hauptbahnhof halbstündlich bis Hameln und stündlich
      gar bis Paderborn... im Fallbeispiel sind es dann nur 150 Kilometer Streckenlänge.

      Und Straßenbahnen gibt es zu, Teil auch in Deutschland auf Schienen der Deutschen Bahn ..
      .. z. B. Karlsruhe, am Bahnhofsvorplatz einsteigen, links ab rechts / links ( in HBF ) rauf usw.
      schwupps wird sie zur Eisenbahn ... insbesondere auch auf Strecken in den Schwarwald welche
      die Deutsche Bahn sonst still gelegt hätte mit überraschend viel mehr Erfolg als erwartet.
      So aber auch in Kassel, wo die Straßenbahnen via Hauptbahnhof Tief auf DB Schienen gelangen,
      und dort über den ICE Bahnhof Wilhelmshöhe dann in südliche Gefilde um so einiges anstatt
      frühere Regionalbahn hinausfahren.

      In Karlsruhe geht es damit als S Bahn ausgewisen über Bretten - Heilbronn - bis Öhringen ... 111 Km
      ( Wobei ich vermute, daß dort wahrscheinlich sonst die Strecke über den nördlichen
      Schwarzwald bis Heilbronn sonst eingestellt worden wäre. )
      Nur angedachte Strecke bis Saarbrücken bei 150 KM haben sie (noch) nicht verwirklicht.

      Solche Straßenbahnen sind dann allerdings auch im Online-System der DB als solche ausgewiesen,
      jedoch mit normalen Fernverkehr Tickets der DB sowie des Verkehrsverbundes nutzbar.
      Also voll integriert !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von demokratic ()

    • Nordlicht schrieb:

      Zum Thema Privatbahn und Tickets hatte ich auch vor einigen Monaten mal ein interessantes Erlebnis :rolleyes:

      Seit langer Zeit ist es mir bekannt, das man bei der Deutschen Bahn keinen Zug ohne ein gültiges Ticket betreten darf. Es steht mitunter überall an den Zugtüren oder im inneren der Waggons, wer ohne gültiges Ticket einsteigt, gilt als Schwarzfahrer, riskiert eine Anzeige und kann mit einem Bußgeld von 60 EUR oder so ähnlich rechnen.
      Das hängt da aber auch NICHT von der Deutschen Bahn ab, sondern von den Landesverkehrsgesellschaften
      welche den Regionalverkehr bestellen und bezahlen. Und die verbieten gar bisweilen gar Fahrkartenautomaten
      und sämtlichen Verkauf im Zuge was im Grunde auch nachvollziehbar ist ... da sie von der LVG bezahlt werden
      und sich so sonst möglicher weise unkontrolliert zusätzliche Einnahmen verschaffen könnten.

      Die Nordwestbahn ist da inzwischen schon einr der wenigen Ausnahmen, welche auch nur vorrübergehend eine
      Ausnahmegenehmigung im Länderüberschreitenden Verkehr von NRW z. B. Ottbergen - Göttingen/Kreiensen haben.

      In Niedersachsen jedoch stehen auch auf allen Stationen immer noch Fahrkartenautomaten, zumindest immer
      von den Betreibern die auch auf der Strecke fahren und möglicher weise nur nicht da wo nur die Nordwestbahn fährt.
      In diesem Sinne kannst Du also auch Tickets aus dem DB Fahrkartenautomaten für die Nordwestbahn nutzen,
      ob Metronomautmaten auch wenigstens komplett Niedersachsen anbieten weiß ich nicht.

      Tatsache ist jedoch auch, daß z. B. in Deutschland z. B. an der rechtsrheinischen Stecke wo der Vias fährt
      z. B. in Kaub ein Schild steht ... wir haben den Fahrkartenautomat wegrationalisiert ... bitte Fahrkarten
      bei Zugbegleiter im Zug kaufen ... und was ergibt das da gerade an solch einer stark frequentierten
      touristischen Strecke ??? Viele viele nette im Grunde vollkommen legale Schwarzfahrten ...
      ... denn wo die seit Übernahme der Vias die DB dort nicht mehr fährt, zuwenig Kapazität ...
      ... Züge oft selbst in Eingangsbereichen völlig voll, und wenn auch die Zugbegleterin nur in geringem Abstand
      zu dem vollen Einstiegsbereich anwesend ward ... so hat sie es nicht geschafft bis Lorch und weiter bis
      Assmanshausen auch nur 5 Meter Innewnzuglänge zu kontrollieren ... im Fallbeispiel zumindest
      für Fahrgäste bis mindestens erst 2 Stationen wenn nicht gar drei Stationen bestimmt bei etwa 20
      Fahrgästen in nur dem einen von mehreren Einstiegsbereichen freie Fahrt garantiert ...
      ... und in den vorderen 2-3 Wagen des Zuges daher ganz sicher frei bis Wiesbaden !
      Sind so dann ja nur etwa etwa bei Kilometer freie Fahrt ... statt 10,20 € Normalpreis.

      Nehmen wir dazu mal an, daß im vorderen Zugdrittel 30 Fahrgäste bis Wiesbaden gewesen wären
      so machte das schon über 300,- Euro Mindereinnahmen durch legale Schwarzfahrt.
      Das kann der Mittelrheinbahn und dem Regionalexpress linksrheinisch so nicht passieren.
    • Interrail ist ja auch Fernverkehr Europaweit...
      In der Praxis kannst es im FV vergessen weil man fast überall Reservieren muss und oft noch Zuschläge zum Preis eines Sparticket zahlen muss.
      wo ähnliche S-Bahn Klapperkisten wie auch in Wien fahren gibt es kein WC.
      In AT hast überall eines bei den alten Schnellbahnen ist es halt sseehhrr rustikal und es kann so gut wie nie verstopfen. :love:
      Ausnahmen ja z. B. Flughafen - Wien Mitte - bis Praterkreuz?
      Praterstern.
      .. sonst nirgends wo weiter in Deutschland.
      Ich bin selber schon mal mit welchen gefahren die waren sowas wie eine Regio Tram (die als Regionalzug im Fahrplan drinnen stand) und nix hatte. :thumbdown:
      Und Straßenbahnen gibt es zu, Teil auch in Deutschland auf Schienen der Deutschen Bahn ..
      Gibt es eine gescheite Seite die (den Touristen) sagt WO und WELCHE k/ein Klo und so haben?
      Nehmen wir dazu mal an, daß im vorderen Zugdrittel 30 Fahrgäste bis Wiesbaden gewesen wären
      so machte das schon über 300,- Euro Mindereinnahmen durch legale Schwarzfahrt.
      Beziehen sie Geld von einen Verkehrsverbund?
      Wenn ja wird es warscheinlich genauso laufen wie bei uns auch. Das "einfache" Ticket ist allen sshhtt egal was zählt sind Zeitkarten.
      Der Verbund schlüsselt das auf jeder bekommt X% von der Gesamt Summe.
    • Ich würde Wortbegriffe nicht so eng sehen ...
      ... zumal z. B. nicht mal jeder der eine Straßenbahn in seiner Stadt hat, das Wort Tram überhaupt kennt.

      Klar ist Dein Praterstern korrekter als mein Kreuz, doch wie wir schon hatten
      wird ja selbst innertdeutsch für vieles in kompletten völlig andere Worte verwendet.
      So kennt z. B. in Deutschland normal auch keiner einen Knoten außer einem zum binden,
      dafür aber Autobahn Dreiecke und Kreuze.

      Regio Tram ist sowas hier ... immer mit RT im Fahrplan
      ... und da eine Regio Tram nur eine Straßenbahn ist, hat da freilich nie eine mit WC.

      Kassel Hbf (tief) So, 07.02.16 ab 00:19 6 RT 5 RegioTram Richtung: Melsungen
      Melsungen So, 07.02.16 an 00:53

      ... oder eben auch als Stadtahn mit " S " ausgewiesen wie in Karlsruhe obdem es eigewntlich nur eine Tram ist.
      ( Stadtbahn ist hier insofern nicht mit S-Bahn an sich zu verwechseln. )

      Karlsruhe Bahnhofsvorplatz So, 07.02.16 ab 03:55 S S 4 S-Bahn Richtung: S4 Öhringen nur 2. Klasse , Albtal-Verkehrs-Gesellschaft
      Öhringen Hbf So, 07.02.16 an 06:20 1

      Beide fahren innerhalb der Stadt als Straßenbahn, und wechseln Überland als Regionalbahnersatz.
      Nur nicht verwechseln ...
      Sonst wird es schnell fatal, da z. B. in Stutgart & Hannover Stadtbahn und S-Bahn völlig zweierlei ist.
      Straßenbahn = Tram & S-Bahn ist NICHT identisch, S-Bahn = ebenso Regionalbahnersatz.

      Nun Frage ich mich wo sie wohl in Deutschland als RB ausgewiesen werden könnte ?
      Ich wüßte keine weitere Gegend wo die Tram als Regionalbahnersatz unterwegs wäre.

      Bezüglich Interrail sind da zumindest auf Website der DB keine Einschränkungen zu finden,
      ich find nun sogar das an und abreise zur Grenze im Gegensatz zu früher damit auch nix mehr kostet.
      Ist doch eigentlicxh Sinn der Sache izum Global-Preis m Fernverkehr zu nutzen, sonst käme man ja
      z. B. in Frankreich mit Regionalzügen ja nur verdammt langwierig durch.
    • oh bei uns wird es schon korrekt angezeigt:

      Quellcode

      1. Wien Oper (Kärntner Ring/Lokalbahn) 07.02.2016 ab 06:40 WLB
      2. Baden b.Wien Josefsplatz (WLB) an 07:42
      :D

      sonst käme man ja
      z. B. in Frankreich mit Regionalzügen ja nur verdammt langwierig durch.
      du musst fürn TGV aber vorher Reservieren und dann gibt es nur eine Hand voll Sitzplätze für Pässe.
      Wenn du nicht genau am Tag wo es freigeschalten wird Reservierst fährst du halt mit nen Regionalzug. :sleeping: