Ausbildung als Eisenbahner im Betriebsdienst bei DB Cargo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ausbildung als Eisenbahner im Betriebsdienst bei DB Cargo

      Hallo,

      mein Name ist Noel und ich besuche aktuell die 10. Klasse eines Gymnasiums in Baden Württemberg. Verschiedene Faktoren veranlassen mich nun aber dazu, dass ich die Schule nach diesem Jahr beende und ab September mit meinem automatisch erhaltenen Realschulabschluss eine Ausbildung beginne.

      Ursprünglich wollte ich Fachinformatiker werden und hatte die Stelle quasi sicher, bis es plötzlich zu einer Umstrukturierung in der Firma kam, einige den Job verloren haben und ich auch eine Absage erhielt. Nun ist es schon relativ spät und ich habe immer noch keine Stelle, weswegen ich mich nach einer Alternative umschaue.

      Seit meiner Kindheit interessiere ich mich für die Eisenbahn und auch wenn es an sich offensichtlich war, habe ich nie darüber nachgedacht Lokführer/Triebfahrzeugführer zu werden. Dies hat sich nun allerdings geändert, da ich eine Stelle als Eisenbahner im Betriebsdienst bei DB Cargo in Bad Friedrichshall für diesen September gefunden habe. Bevor ich dafür nun aber eine Bewerbung abschicke, hätte ich drei Fragen:

      - Ich bin Brillenträger. Kann das zu irgendwelchen Problemen führen?
      - Bei DB Cargo werde ich vorerst nur für den Güterverkehr ausgebildet (soweit ich es verstanden habe). Gibt es nach der Ausbildung noch die Möglichkeit sich für den Personenverkehr fortzubilden?
      - Immer mehr wird auf Digitalisierung und Automatisierung gesetzt. Wie sieht es da bei der Bahn aus? Hätte gerne den Job bis zur Rente (sollte es diese bis dahin noch geben) und möchte nicht mit 40-50 Jahren vom Computer abgelöst werden. Zeichnet sich da schon was ab, oder werden Eisenbahner noch lange gebraucht?

      Würde mich sehr über eine Antwort freuen! :)
    • Hi Noel,

      zum Thema Brille:
      wenn du mit der Sehhilfe auf eine normale Sehleistung kommst (100 % oder besser), dann dürfte es hier zu keinen Problemen kommen.
      Schließlich werden auch Piloten mit Sehhilfe eingestellt, wenn die Sehleistung stimmt.
      Ob ein späterer Wechsel vom Cargo Bereich auf Personenverkehr möglich ist, weiß ich nicht, könnte ich mir aber gut vorstellen.
      Und last but not least:
      bis es soweit ist, dass Züge ganz ohne Lokführer unterwegs sind, da wird wohl noch geraume Zeit vergehen.
      Da würde ich mir jetzt mal keine so großen Sorgen machen.
      Fakt ist: die Bahn sucht händeringend nach Lokführern, die Chancen sind also mehr als gut!
      Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Bewerbung!

      LG Lena
    • Sorry, sehe es jetzt erst.

      Vorerst: Die Ausbildung ist in der Tasche und vermutlich am Freitag wird der Ausbildungsvertrag per Post kommen, sodass gar nichts mehr im Wege steht!

      Michael52 schrieb:

      Ich gratuliere auch schon mal zum ersten bewältigten Schritt und wünsche viel Glück für den Eignungstest.

      Hast Du übrigens inzwischen Infos, ob ein späterer Wechsel von Cargo Bereich zum Personenverkehr möglich ist?

      Gruß, Michael
      Hatte nachgefragt und es wird nach der Ausbildung erst Mal empfohlen bei der Sparte (also bei mir Cargo) zu bleiben. Nach ein paar Jahren steht einem Wechsel aber nichts mehr im Weg :)

      Gruß, Noel