Flixtrain weiter auf Erfolgskurs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flixtrain weiter auf Erfolgskurs

      Die DB wird sich warm anziehen müssen. :D
      Die Geschäfte von Flixtrain laufen besser als erwartet.
      Der Anbieter weitet deshalb sein Angebot schneller aus, als ursprünglich angekündigt.
      Im Schnitt sind die Züge zu ca.70% ausgelastet, das ist mehr als die DB mit IC und ICE erzielt.
      Außerdem wird Flixtrain ab Dezember auch zwischen Berlin und Köln fahren, sowie zwischen Berlin und München.

      tag24.de/nachrichten/resonanz-…bau-schiene-berlin-635726
    • Hallo,

      es darf ja sicherlich jeder seine Meinung dazu äußern:

      Also, irgendwie halte ich von Flixtrain nix.
      Ich finde sie haben irgendwie keine Chance gegen die DB, auch wenn die Tickets billiger sind.
      Meiner Meinung nach müssten sie Ihr Streckennetz erweitern, also 50/50 um der Bahn richtig Konkurrenz
      zu machen. Aber ob das die DB Netz zulassen wird, ist eine andere Sache. Sie ''vergibt'' ja immer die Strecken oder?
    • Servus Lena,
      die Bahn AG ist meiner Meinung nach selber schuld,wenn sie große Anteile im Personen- und Güterverkehr an private EVU verliert! (keine Investitionen zur Streckenverbesserung,neues
      rollendes Material,Ausdünnung des Angebots im Personenverkehr,Streckenstillegungen etc.) Aber auch im Güterverkehr verliert die Bahn AG aus meiner Sicht zu Recht große
      Anteile an private EVU,weil diese gerade auf den Güterverkehrsrelationen wesentlich günstigere Trassenpreise verlangen als die Bahn AG!
      Auch bei der ÖBB hat man diese Fehler schon vor Jahrzehnten gemacht und heute beleben auch dort private EVU den Bahnbetrieb durch freundliches Personal,neueste Fahrzeuge,
      äußerst günstige Preise,sauberesRollmaterial und durch fast 95 prozentige Pünktlichkeit wie ich jüngst einer ÖBB-Pressemitteilung entnehmen konnte!
      Freu mich auf Deine Antwort!
      LG von SR nach M
      Erwin
    • Hallo Erwin,

      vielen Dank für Deinen Beitrag.

      Ich denke auch, die DB hat im wesentlichen 2 Schwachpunkte, die ihr ganz erheblich zu schaffen machen:

      zum einen ist das immer noch die mangelnde Pünktlichkeitsquote.
      Auch wenn gebetsmühlenartig Besserung versprochen wird, so liegt da immer noch viel im Argen. Ich bin mal gespannt, ob die neuesten Versprechungen auf Besserung irgendwas bringen ,
      vgl. hierzu spiegel.de/wirtschaft/unterneh…te-quartal-a-1212121.html

      Das zweite große Manko der Bahn sind immer noch die Preise.
      Dies hat die Bahn wohl selbst auch schon erkannt, deshalb kommen jetzt auch verstärkt Super-Sparpreise ins Angebot, wobei nicht klar ist, wie groß die Kontingente jeweils sind,
      vgl. hierzu spiegel.de/reise/aktuell/deuts…e-bahncard-a-1209929.html
      Fazit: gut wenn neue Anbieter, wie Flixtrain auf den Markt kommen, dies kommt uns allen zugute.
      Ich wünsche einen angenehmen Tag und viele Grüße von M nach SR

      Lena
    • Liebe Lena,
      meines Erachtens haben Staatsbetriebe , wie die Bahn AG und die ÖBB ,lange Zeit geglaubt,sie wären die einzigen Marktbeherrscher im Bereich Schiene und könnten
      sich als Monopolbetriebe gegen private EVU sperren,z.B. dadurch,daß sie privaten EVU verbieten, Strecken der Bahn AG für die Personenbeförderung zu benutzen.
      Daß dieser "Schuß" nach hinten losging,wurde ihnen durch das Aufkommen von privaten EVU wie etwa Flixtrain oder in Österreich der Westbahn bewußt. Nun versucht
      die Bahn AG durch,ich möchte es mal so nennen durch Supersparpreisangebote diese aus Sicht der Bahn AG unliebsame Konkurrenz in wirtschaftliche Turbulenzen
      und letztendlich in den Ruin zu treiben,damit sie wieder das alleinbeherrschende Unternehmen im Bereich Schiene werden!
      Wie ist deine Meinung dazu?
      Freu mich auf deine Antwort!
      Schönes WE
      LG von SR nach M
    • Hallo Erwin,

      ich glaube auch, dass die DB wehmütig an die Zeiten zurückdenkt, zu denen sie noch das Monopol hatte und schalten und walten konnte, wie sie wollte.
      Aber diese Zeiten sind vorbei und wir, als Kunden, können froh darüber sein.
      Die Einführung der neuern Supersparpreise ist ein Indiz dafür, dass man versuchen möchte, den Privatbahnen, vor allem Flixtrain, wieder Marktanteile abzujagen.
      Allerdings hab ich schon festgestellt, dass das Kontingent für diese Superspartickets wohl ziemlich klein ist.
      Wenn man sich auf die Suche begibt, merkt man sehr schnell, dass nur eine sehr geringe Zahl von Verbindungen überhaupt diese Tickets im Angebot haben und dann auch noch zu sehr unattraktiven Tages- (Nacht-) Zeiten.
      Ich persönlich glaube nicht, dass es die DB schafft, unliebsame Konkurrenz, wie Flixtrain, in den Ruin zu treiben.
      Dafür ist Flixtrain zu clever, vor allem bieten die ihre günstigen Verbindungen auch zu attraktiven Tageszeiten an, und die Verbindungen werden immer mehr.
      Ich wünsche ein schönes WE und LG nach SR!

      Lena