Fahrpreiserhöhung zum Fahrplanwechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fahrpreiserhöhung zum Fahrplanwechsel

      Liebe Lena,liebe Freunde der Bahn, :)

      wahrscheinlich hast du es noch nicht mitbekommen, daß die Bahn AG zum Fahrplanwechsel ,sprich vom Sommer- auf den Winterfahrplan wieder einmal die Preise ,sowohl
      im Nah-als auch im Fernverkehr durchschnittlich um 2,9 Prozent erhöht! Ich,als Vielfahrer,schon von Berufswegen finde daß reichlich unverschämt! Zumal dann, wenn
      sich die Vorstandsbosse der Bahn,seltsamerweise auch zum Fahrplanwechsel(!!!) einen kräftigen "Schluck" aus der Gehaltserhöhungsliste genehmigen,gleichzeitig aber
      die Leistungen(eklatante Zugverspätungen,riesiger Personalabbau,schlechter Kundenservice,defekte Fahrkartenautomaten,Rückbau von Bahnstrecken etc.) immer
      schlechter werden! Ich freu mich schon jetzt auf deine Antwort und wünsche Dir und allen ForumanInnen ein schönes WE!
      LG
      Erwin
    • Hallo Erwin,

      vielen Dank für deine Info.

      Ich kannte bisher nur eine Nachricht aus "Zeit online", wonach die Preiserhöhungen der DB laut Auskunft von Bahnchef Lutz im Dezember 2018 "moderat" und "unter der Inflationsrate von derzeit rund 2 Prozent liegen sollen".
      vgl. hier: zeit.de/wirtschaft/2018-08/pre…-ticketpreise-fernverkehr

      Preiserhöhungen unter der Inflationsrate wären m.E. akzeptabel.

      Allerdings sind 2,9 % deutlich mehr, als die Preissteigerungsrate und somit ziemlich dreist.
      Hast du eine Fundstelle, wo dieser Prozentsatz genannt wurde?

      Beste Grüße und schönes WE!
      Lena
    • Liebe Lena, :)
      ich hab mir diese Info aus Spiegel online geholt; außerdem hatte diese Preiserhöhung der neue Chef der Bahn AG schon vor längerer
      Zeit einmal genannt! Auch die Bayerische Eisenbahngesellschaft hat offenbar auch schon vor etwas längerer Zeit in diese Richtung
      etwas nangedeutet,ohne dabei konkrete Zahlen zu nennen!
      Liebe Grüße und ein schönes WE
      Erwin