Neuer Konkurrent für die DB im Fernverkehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Konkurrent für die DB im Fernverkehr

      Die DB wird es bald mit einem weiteren Mitbewerber im Fernverkehr zu tun bekommen:
      Rhein Jet wird am 8.November den Betrieb aufnehmen.
      Es wird aber nur eine Zugverbindung geben und zwar zwischen Stuttgart, München und Frankfurt.
      Und das ganze nur jeden zweiten Freitag!!
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Geschäftsidee Erfolg haben wird.

      https://www.zeit.de/mobilitaet/2019-08/rheinjet-deutsche-bahn-zugverkehr-flixtrain-fernverkehr

      Viele Grüße und schönes WE an alle!
      Michael
    • Lieber Michael, :)
      ich kann dir da nur zustimmen! Vom Prinzip her finde ich die Idee zwar gut,da Konkurrenz ja bekanntermaßen ja das Gescäft belebt, aber der ganz,ganz große Haken ist der,daß
      dieses private EVU die von dir genannten Städte auf den genannten Relationen nur jeden 2. Freitag anfahren wird!
      Für mich persönlich ist das,verzeih mir bitte den Ausdruck"Völliger Schwachsinn"!

      Gerade am Freitag,also kurz vorm WE sind die Züge,egal ob nun Fern- oder Nahverkehr ,ständig überbelegt! Diese Erfahrung habe ich leider auch schon persönlich ,durch meine
      vielen Dienstreisen zu Feuerwehr-oder Rettungsdienstfortbildungen machen müssen!

      Hoffe,lieber Michael,du teilst meine meinung zu diesen verkehrspolitischen Unding!
      Freu mich auf Deine Antwort!
      Liebe Grüße,auch an Lena, deine Frau,von SR nach M!
      Erwin
    • Hallo Erwin,

      ich teile deine Meinung, das Konzept, wie jetzt vorgestellt, ist ein Schmarrn.

      Man könnte schon versuchen Wochenendfernpendler als Kunden zu gewinnen,
      aber: wie soll das gehen, wenn der Zug nur jeden 2.Freitag fährt?
      und: warum gibt es keine Gegenverbindung Sonntag Abend oder Montag früh?

      Übrigens:
      Rhein Jet hat keine eigenen Züge, die chartern also reihum Zugmaterial, wo grade was frei ist und wo es wenig kostet!

      Viele Grüße
      Michael
    • Vielleicht hat RheinJet auch aus dem kurzen Leben des Locomore gelernt und fängt erst mal bescheiden an. Laut der Zeitungsmeldung möchte man das Angebot ja schrittweise ausweiten.

      Auch Flixtrain hat kein eigenes Rollmaterial: Der Zug wird vom Unternehmen LeoExpress aus Tschechien betrieben, daher haben die Flixtrains auch Zugnummern, die mit "LEO" beginnen.

      Erwin, Du hast recht, am Wochenende sind die Züge deutschlandweit gut gefüllt. Gerade Freitags und Sonntags bin ich nie ohne Platzreservierung unterwegs. Die 4,50 € sind in der Tat gut angelegt. Übrigens zeigt die DB-App bei der Buchung mittlerweile die voraussichtliche Auslastung eines Zuges an.

      Viele Grüße, Markus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4yg ()

    • Wäre übrigens interessant zu wissen, ob Rhein Jet mit den Zügen auch das Personal mieten kann.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Rhein Jet eigenes Zug-Personal hat.

      Übrigens:
      die DB App zur voraussichtlichen Auslastung der Züge ist klasse, ich schau jetzt bei jeder Buchung zuallererst auf die voraussichtliche Belegung und natürlich auf den Sparpreis!

      Viele Grüße
      Michael.