Nutzen der Mitarbeiterfreifahrt+DBPep ohne Konzernausweis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nutzen der Mitarbeiterfreifahrt+DBPep ohne Konzernausweis

      Hallo, ich habe vor kurzem meinen Konzernausweis verloren und schon einen neuen beantragt. Denkt ihr, ich bekomme Probleme wenn ich ein Südostbayernbahn Shirt und den Personalausweis mit selben Namen wie auf der Freifahrt und dem Pep-Ticket am Mann habe?
      Die Strecke ist von Bayern nach Schleswig Holstein und zurück, jeweils mit zwei verschiedenen Freifahrten. Ich würde nur ungern dort stecken bleiben.

      Ich bin schon mehrmals kurzstrecken im SOB Netz nur mit Perso gefahren aber die Mitarbeiter im ICE waren bisher fast ausschließlich pingeliger, was ja nichts schlechtes ist, nur nicht immer so kameradschaftlich.

      Vielen Dank im Voraus, Daniel
    • "Fahrgast" ist scherzhaft zu verstehen und bedeutet lediglich, dass Du noch nicht so viele Beiträge verfasst hast. Mit steigender Anzahl (sinnvoller) Beiträge wirst Du hier entsprechend "befördert". Siehe hier:

      Neue Benutzerränge

      Ich bin weder Lokführer noch arbeite ich bei der Bahn, den Status "Lokführer" habe ich nur wegen regelmäßiger Aktivität im Forum.


      Das Bahnforum ist seiner Natur nach eher ein Forum für "normale" Bahnkunden, hier tauschen sich Vielfahrer*innen im Nah- und Fernverkehr aus. Vielleicht liest aber auch jemand aus dem Konzern mit und kann Dir wegen Deines verlorenen Ausweises helfen.

      Viele Grüße, Markus