NeuerMärklinkatalog 2020/2021

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NeuerMärklinkatalog 2020/2021

      Schönen Guten Abend Markus, :)

      habe mir heute den neuen Märklinkatalog bei meinem Mobahändler besorgt. Allzuviele Triebfahrzeuge,die mir gefallen würden,habe ich leider nicht entdecken können; aber ich bin dann doch noch fündig geworden: Die nächste Lo,die ich mir gönnenwerde,ist die
      DHG 500,Bart Henschel,da sie mein derzeitiges finanzielles Budget nicht überfordert! Der Preis liegt bei 84,95 Euro! Selbst für mich als alten Märklinisten hat diese Lok das "Zeug" zu einem Dauerläufer! Sie ist ein grundolides Modell zu einem supergünstigen Preis.

      Sie ist der preiswerte Einstieg für jene Modellbahner,die ihre Liebe zur Modellbahn wieder entdeckt haben und auch für jene,so wie mich,die lieber analog statt mit dem ganzen digitalen "Schnickschnack" sprich Digitaldecoder mfx + fahren wollen;(Bahnhofsdurchsage,
      Bremsen Quietschen,Ein/ausschalten des Motors etc)

      Insgesamt gesehen,ist diese Lok sowohl für Einsteiger als auch für gestandene Mobahner,so wie mich ,geeignet!

      Freu mich schon auf deine Antwort!
      LG
      Erwin
    • Hallo Erwin,

      mit der DHG wird auch mein Sohn irgendwann in das Hobby starten, mit viereinhalb Jahren zeigt er schon großes Interesse… Die DHG ist im Handel meist deutlich unter der „offiziellen“ Märklin-Preisempfehlung zu haben:

      modellbahnshop-lippe.com/Diese…3JpQVnEAQYAyABEgLEOvD_BwE

      Die Diskussion um die digitalen Funktionen wird immer wieder mal geführt. Märklin hat sich nun mal entschieden, die meisten Loks mit Sound- und Lichteffekten auszustatten. Die Loks verkaufen sich offenbar gut, der größte Teil der Sammler möchte die vielen Funktionen haben und ist bereit, entsprechende Preise zu bezahlen.

      Ich selbst fahre seit meinem Wiedereinstieg 2009 digital, anfangs mit einer einfachen Steuerung aus einer Startpackung, später kamen dann Mobile Station 2 und Central Station 3 hinzu. Meine letzten digitalen Neuzugänge sind die grüne 141 und der als Indusi-Messwagen eingesetzte rote Schienenbus.

      Niemand bestreitet, dass wir ein teures Hobby betreiben. Mein Tipp: Preise vergleichen und auf Sonderangebote und Rabattaktionen achten. Auch auf dem Gebrauchtmarkt ist das Angebot groß. Alternativ findest Du günstigere digitale Loks auch bei Piko.

      Noch kurz zur Technik: Selbstverständlich kannst Du digitale Loks auch auf Deiner analogen Anlage fahren. Man sollte hierbei zwei Dinge beachten:

      • Die Fahrtrichtung erst umschalten, wenn die Lok vollständig zum Stillstand gekommen ist und
      • Keine blauen Trafos verwenden, die noch für 220 Volt ausgelegt sind. Die hohe Umschaltspannung kann den Decoder zerstören.
      Viele Grüße, Markus