Infos zum 9-Euro-Ticket

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Infos zum 9-Euro-Ticket

      [Anmerkung 02.09.2021: Das Ticket ist ausgelaufen, die Informationen sind nicht mehr aktuell.]

      Die DB hat eine Infoseite eingerichtet, welche alle Fragen zu diesem Angebot beantworten dürfte:

      bahn.de/angebot/regio/9-euro-ticket

      Viele Grüße, Markus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4yg () aus folgendem Grund: Infos veraltet

    • Schönen Abend Markus, :)

      also vom Grundsatz her finde ich die Einführung des 9 Euro Tickets durch die Bahn nicht schlecht,aber für mich persönlich ist das 9 Euro ticket bzw. die Einführung durch die Bahn der verzweifelte Versuch der Bahn,Kunden,die sie durcch
      ständige Preiserhöhungen: insbesondere im Fernverkehr und dasin schöner Regelmäßigkeit beim Fahrplanwechsel,sprich vom Sommer-auf den Winterfahrplan,zurückzugewinnen!

      Der ganz große Fehler der Bahn ist aber,daß es nicht für IC,ICE und andere von der Bahn im Fernverkehr eingesetzte Züge ,gilt!

      Für mich der zweite und entscheidende Fehler ist aber,die zeitlich beschränkte Gültigkrit dieses Angebots(nur 4 Wochen Gültigkeit!)

      Besitzer der Bahncard sind da meiner Meinung nach hier ganz klar im Vorteil,da sie nicht auf dieses Angebot angewiesen sind!

      Auch für Vielfahrer,wie mich ist dieses Angebot absolut ungeeignet,weil ich nicht alle 4 Wochen zum Bahnhof latschen kann um wieder 9 >Euro am Schalter hinblättern kann!
      Eine Bahncard macht da für mich persönlich schon eher Sinn!

      Freu mich schon jetzt auf deine Rückantwort!
      Herzliche Grüße
      Erwin
    • Hallo Erwin,

      das Ticket ist keine Idee der DB AG, sondern ein Vorhaben der Bundesregierung. Der Bundesrat muss im Laufe des Monats Mai 2022 noch zustimmen, damit das Ticket im Juni starten kann.

      Das Ticket soll ausschließlich Pendler im Nahverkehr entlasten bzw. dort eine günstige Alternative zum eigenen Auto darstellen.

      Wie Du weißt hatten wir 1994 die Bahnreform: Seitdem betreiben Anbieter wie die DB oder Flixtrain den Fernverkehr eigenwirtschaftlich, d. h. sie erhalten die Einnahmen aus den Fahrkartenverkäufen und legen die Ticketpreise fest.

      Der Nahverkehr ist - wie Du weißt - seit der Bahnreform Aufgabe der Länder. Organisiert wird der Nahverkehr durch Verkehrsverbünde wie VBB, MVV, VRS, VRR, RMV etc. Diese beauftragen EVUs wie DB Regio, HLB, National Express usw. mit den Verkehrsleistungen im Nahverkehr.

      Hier existieren zwischen Verkehrsverbünden und EVUs Verträge mit festen Preisen und Laufzeiten. Die EVUs haben vertraglich garantiert feste Einnahmen, die Defizite der Verkehrsverbünde gleicht der Staat aus Steuermitteln aus.

      Das 9-Euro-Ticket mindert demnach die Einnahmen der Aufgabenträger (=der Verkehrsverbünde). Die EVUs merken finanziell keinen Unterschied. Kurz gesagt zahlen die Kunden weniger und der Staat mehr.

      Wir als Vielfahrer merken im Fernverkehr ebenfalls keinen Unterschied, die Ticketpreise bleiben gleich. Mit BahnCard und frühzeitiger Buchung kann man je nach Reisezeitraum deutlich sparen.

      Das Ticket kannst Du übrigens in Kürze bargeldlos per Handy in der App „DB Navigator“ kaufen, musst also nicht monatlich zum Bahnhof laufen.

      Wenn Du (wie ich) bereits eine Jahreskarte besitzt (zB Jobticket), dann wird der Preis reduziert und Du musst gar nichts tun. Die Karte gilt dann wie ein Ticket - so habe ich es jedenfalls verstanden.

      Ich hoffe ich konnte die (durchaus komplizierten) Hintergründe einigermaßen verständlich „aufdröseln“…

      Viele Grüße, Markus



      (der nicht bei der DB arbeitet, Irrtum daher vorbehalten)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4yg ()

    • Schönen Guten Morgen Markus :) ,
      hab herzlichen Dank für deine ausführliche und rasche Antwort an mich! Daß die Rechtslage für die Einführung des 9 Euro Tickets derart kompliziert ist, war mir nicht bewußt! Deshalb geht an dich ein ganz,ganz herzliches und dickes Dankeschön an dich für deine ausführlichen Erläuterungen zu diesem wirklich komplizierten und selbst für mich nicht leicht zu durchschauenden Sachverhalt,was die Einführung des 9 Euro Tickets betrifft!

      Ich wünsch dir noch eine relativ "entspannte,d.h. ohne viel Streß verlaufende Restarbeitswoche!

      ich geh in zwei Stunden ins Klinikum bei uns,da ich derzeit im rechten Knie so starke Schmerzen habe,die ich nur durch die Einnahme starker Schmerzmittel einigermaßen aushalte!
      Da ich einen sehr guten Kniespezialisten zur Hand habe,lasse ich von ihm eine CT-Aufnahme des betroffenen Knies durcführen,um die Ursache für meine unerträglichen Knieschmerzen heraus zu finden!
      IM schlimmsten Fall wird es wahrscheinlich auf ein neues Kniegelenk,sprich Operation hinauslaufen.

      Halt die Ohren steif!
      herzliche Grüße
      Erwin