Der Sparpreisfinder ist da

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Sparpreisfinder ist da

      Endlich ist auf bahn.de eine Möglichkeit vorhanden nach Sparpreisen zu suchen.
      Viele Reisende haben danach gefragt, weil es ja schließlich auch jedes Reiseportal oder jede Fluggesellschaft hinbekommt sowas anzubieten, nur die DB nicht.

      Es ist soweit und da ist er:

      bahn.de/p/view/angebot/sparpreis/sparpreisfinder.shtml

      Habe das neue Angebot gestern direkt ausprobiert und bin richtig begeistert.

      Einfach nur die bahn.de aufrufen und schon findet man den auf der Startseite, allerdings muss man wissen wo man suchen muss.

      [IMG:http://www.es-atas.de/bahnforum/finder1.jpg]

      Funktioniert echt gut, nur hat es (noch) einen kleinen kleinen Nachteil.

      Ich wollte gestern Abend auch direkt einen Fahrschein buchen, und da ich auf dieses neumodische Handy-Ticket stehe, wollte ich natürlich auch das haben.
      Geht aber nicht :(

      Der Grund ist recht simpel.
      Um ein Handy-Ticket buchen zu können, ist es notwendig sich vorher einzuloggen und dann bekomme ich den Sparpreisfinder aber nicht mehr in der Leiste angezeigt.

      Bin mal gespannt ob das noch geändert wird.
      Mir blieb also nur der Weg den Sparpreisfinder unangemeldet zu nutzen und mir die Verbindung zu merken.Anschließend einloggen und dann gezilt die Verbindung angeben, die ich vorher gefunden haben.
      Ist noch ein wenig Umständlich, aber wenn man das weiß, kann man damit leben.

      es-atas
      "Dunkel die andere Seite ist."
      "Joda, halts Maul und iss deinen Toast"
    • Hm...
      An sich schon mal eine gute Idee.
      Aaaber...
      Ich habe es natürlich auch gleich ausprobiert.
      Allerdings sagt er mir (fast 3 Monate im Voraus)...Sparpreis ab 43,95 -für 2 Erw.- beim Anklicken dann
      aber doch wieder 149, irgendwas.
      Die Richtungen, die ich brauche, die ich versucht habe, ist nicht einmal der Sparpreis am Ende wirklich angezeigt worden.
    • Den richtigen Sparpreis finden

      Hallo!

      Also, ich fahre eigentlich sehr gerne Bahn, tue es nur sehr selten. Wann immer ich eine größere Reise innerhalb Deutschlands plane ein Bahnticket eigentlich fast immer sehr teuer ist und wirtschaftlich eine Autofahrt häufig günstiger (zumindest in den reinen Spritkosten) kommt. Zwar ist es mit ab und zu mal gelungen ein 29 Euro Ticket zu ergattern - aber das ist fast wie ein Lottogewinn.

      Es freut mich sehr, dass Ihr den Sparpreisfinder ins Forum gestellt habt, aber ich finde mich dort nur bedingt zurecht.

      Deshalb kurz die Frage an Euch Experten:

      - Wie organisiere ich eine Fernreise innerhalb Deutschlands mit der Bahn so, dass ich möglichst günstig fahren kann?
      - Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, dass ich möglichst einen Sparpreis ergattern kann?

      Vielen Dank und viele Grüße.
    • Eigentlich ist nur eine einzige Sache zu beachten.

      Fahr wenn kein anderer fahren will.

      Die Bahn will mit den Sparpreisen die Auslastung der Züge optimieren.
      Viel Passagiere die sowieso schon reisen, = wenig Sparpreise.
      Z.B. ist die Chance morgens nach Hannover zu CEBIT zu kommen recht gering. aber morgens von Hannover weg, schon viel großer. Abends ist es dann genau andersrum, weil ja alle wieder von der CeBit abreisen, aber keiner mehr dahin will. Klar, was soll man auch da wenn die Messe zu ist?

      Auch sehr Früh oder sehr spät fahren erhöht die Chance ungemein einen günstigen Preis zu ergattern.

      es-atas
      "Dunkel die andere Seite ist."
      "Joda, halts Maul und iss deinen Toast"